Faszination Luft- und Raumfarttechnik

LRT ist Spitzenforschung. Technologien, die sich hier bewähren finden den Weg in unsere Wohnzimmer:

Ein ungemütlicher Abend im Herbst. Sturm peitscht vor die Fenster. Im Keller sorgt die Heizung für wohlige Wärme - und für große Effizienz. Eigentlich entwickelt als Antriebstechnologie, hat diese Idee aus der Grundlagenforschung längst unseren Alltag erobert. Auf dem Fernseher läuft eine Fußballübertragung; in der Halbzeitpause die Wettervorhersage. Undenkbar ohne Satelliten! Sei es zum Austausch von Fernsehbildern, oder zur Beobachtung der Wetterphänomene. Ohne Hilfe aus dem Erdorbit wäre der Fußballabend sicher anders verlaufen.
Draußen auf der Straße hat sich ein Auto verfahren und bremst. Keine GPS-Navigation? Die Bremse hat dafür kräftig gegriffen - und ist kühl geblieben. Denn hitzebeständige Werkstoffe aus der Luft- und Raumfahrtforschung werden auch auf unserem Erdboden verbaut.

Luft- und Raumfahttechnik ist aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Oft arbeiten Ingenieure an schwierigen Fragestellungen für Einsätze in der Luft oder im All und entwickeln fast nebenher geniale Ideen, die unser Leben vereinfachen. Was es dafür braucht? Kaum mehr als ein paar zündende Ideen!